BESTANDEN!!!

Ok, ich konnte eine ganze Weile lang keinen ganzen Satz mehr formulieren für mein Pilates Projekt hier, die Prüfungsvorbereitungen und das restliche Alltagsgemüse haben mich sehr vereinnahmt.

Fokus und Ziel waren klar. Nur der Weg dorthin…

Was eine bevorstehende Prüfung alles in einem auslösen kann…

Da brauchst Du kein Ayahuasca mehr 😀

Am Morgen des 15. August trat ich nach draussen, ein verhangener Morgen, frisch gewaschen, nach Regen duftend, die Luft klar wie das priorisierte Ziel.

„Das ist er nun also, dieser bewusste 15. August 2014.“

Und so reiste ich nach Bern.
Der Rest ist Geschichte. Eine Geschichte mit grossartigen Expertinnen und lehrreichen Rückmeldungen.

In den kommenden Tagen bekomme ich ein Papier von ART OF MOTION mit der Auszeichnung

Zertifizierte Pilates Instruktorin

Und dann geht es erst so richtig los! Erfahrungen sammeln, weiterbilden, lernen, trainieren, instruieren.

Ich bin so motiviert, wie ich vorher bibbernd war, also wirklich wirklich sehr!

Unglaublich grossartig supergeil ist das!

Advertisements
Do it!

Do it!

Habe am Sonntag im Garten mit meiner Tochter Pilates geübt. Einfach so ein paar Übungen erklärt, ohne grosse Vorbereitung! Und wir hatten beide am Tag danach Muskelkater 😉 Nun bin ich dran, diese Übungen nochmals nachzulesen und noch tiefer zu … Weiterlesen

Bewerten:

Blogilates

Um mich in Form zu bringen, habe ich mit dem „Beginners Calendar“ von Blogilates gestartet. Mit dem App, habe ich einen täglichen Coach an meiner Seite und die einzelnen Workouts sind  genug kurz, um sie täglich einbauen zu können und genug hart, um voran zu kommen. We will see 😉

Das allererste Video zeigt eine gute Einführung in die Basics des Pilates:

Weiter geht’s am folgenden Tag mit 1 Minute Plank und Bauchtraining:

Und das 2. Bauchtraining mit dem harmlosen ABC-Titel, hat mich fertig gemacht. Dieses Suchen nach Worten und Ausharren und Weitermachen, ach Gott…

 

Coole Sache! Bin motiviert!

Was heute noch auf dem Plan steht:

– mindestens 1 Stunde auf die schriftliche Prüfung vorbereiten
– das „persönliche Wartungsprogramm“ das uns Andrea vorgeschlagen hat, zusammenstellen und hier vorstellen

Übrigens werde ich ab nächster Woche mich wieder mit Leila treffen um gegenseitiges Unterrichten zu üben. Yeah! Freue mich auf sie und uns!

Countdown

Der Countdown läuft.
Die Pilates Prüfung steht bevor.
Ich werde mein unterwegs sein dokumentieren um mich und dich zu motivieren.
In der alltäglichen Fülle die Musse zum Lernen und Üben sich zu geben ist hohe Kunst.

 

Mit Muße bezeichnet man die Zeit, welche eine Person nach eigenem Wunsch nutzen kann (z. B. um sich zu erholen). Nicht alle Freizeit ist gleichzeitig auch Muße, da viele Freizeitaktivitäten indirekt von Fremdinteressen bestimmt werden. Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes (althochdeutsch „muoza“, mittelhochdeutsch „muoze“) war Gelegenheit, Möglichkeit.

http://de.wikipedia.org/wiki/Musse

 

Heute habe ich mich in folgende Pilates Themen vertieft:

  • anatomische und neutrale Position
  • Bewegungsebenen
  • Hauptfunktionen des passiven Bewegungsapparates

Und abgeschweift bin ich dann von den Knochen zur Hüftarthrose einer Bekannten, nachgelesen, was das überhaupt genau ist, was die TCM dazu meint, was andere Diagnose- und Heilmethoden sind und als ein Paleo Newsletter reinkam, war es um mich geschehen, ich durchforstete sämtliche Paleo Blogs und weiss nun auch dazu so einiges.

 

Fazit des heutigen Vorbereitens auf die schriftliche Pilates Matte Essentials Prüfung:


Mach das Mailprogramm aus!
…und ich kenne trotzdem die 5 Hauptfunktionen des Skeletts.